Hierauf gibt es keine pauschale Antwort, jeder Fall muss separat beurteilt und entschieden werden. Auf jeden Fall sind Eichhörnchen-Babies immer bei der Mutter am besten aufgehoben. Der Mensch soll nur im Notfall eingreifen. Durchschnittlich müssen wir jährlich 140 - 150 solcher absolut hilfsbedürftigen "Notfellchen" in unserer Schutzstation aufnehmen.

Grundsätzlich gilt:

Ein verletztes, kaltes oder apathisches / schlappes Tier sollte sofort aufgenommen werden. Eichhörnchen-Mütter nehmen ihre Jungen nur dann zurück, wenn sie warm und unverletzt sind.

Läuft Ihnen ein Jungtier hinterher oder versucht gar, an Ihnen hochzuklettern, nehmen Sie dieses bitte umgehend in Obhut. Dieses zutrauliche Verhalten zeugt von absoluter Hilfsbedürftigkeit. Oftmals sind solche Tiere schon sehr lange ohne mütterliche Versorgung.

Finden Sie ein Tier spätabends oder nachts, nehmen Sie es bitte auf. Eichhörnchen sind ausschließlich tagaktiv und die Mutter wird ihr Nest erst wieder am frühen Morgen verlassen.

Suchen Sie in jedem Fall die nähere Umgebung nach weiteren Jungtieren ab!