Die Eichhörnchen-Schutzstation erreichen Sie telefonisch unter der Nummer 04351 - 720255 (Anrufbeantworter) oder 0173 - 9549042.

Eichhörnchen-Findelkinder melden Sie bitte unter der Nummer 0173 - 9549042.

Das UmweltInfoZentrum erreichen Sie telefonisch unter der Nummer 04351 - 3027.


Adresse: Eichhörnchen-Schutz-Station im UmweltInfozentrum, Am Noorwanderweg (Hans-Christian-Andersen-Weg 7), 24340 Eckernförde

Mail: rademacher.ess (at) utsev.de

Angaben gemäß § 5 TMG:
Umwelt Technik Soziales e. V.
Kieler Str. 35  24340 Eckernförde
Vertreten durch: Lutz Oetker als Geschäftsführer
Kontakt:
Telefon: 04351 / 72 60 55
Telefax: 04351 / 718 30 47
E-Mail:carpediem(a)utsev.de
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
ist - wenn genannt - der jeweilige Author, sonst Lutz Oetker, Adresse s.o.
Quelle: Impressum von e-recht24.de speziell für eingetragene Vereine (e. V.) erzeugt.

 

Gut besuchter Apfeltag im Umwelt-Info-Zentrum / Bestimmung alter Sorten will gelernt sein / Saftpresse im Dauereinsatz

alt

Fünf Pfannkuchen. Aus einem Apfel. Was für ein großes Exemplar. Annemarie Claußen war sehr erstaunt, als sie die großen Äpfel in ihrem Garten fand. Da sie aber nicht nur mit dem XXL-Obst kochen wollte, kam sie am Wochenende zum 13. Apfeltag ins Umwelt-Informations-Zentrum (UIZ). Michael Packschies, Leiter der Abteilung Naturschutz und Landschaftsplanung, und Reinhold Dold vom Naturschutzbund Deutschland aus Raisdorf hatten einige Bücher mitgebracht, um verschiedene Äpfel zu bestimmen - obwohl das gar nicht so einfach ist, wie Packschies erklärte: Bücher über verschiedene Apfelsorten gebe es nur wenige. Daher müsse er sich auch auf seine Erfahrung verlassen. "Die Größe ist das geringste Merkmal", so Packschies. "Man kann auch auf die Stielgrube sehen, ob der Stiel gerade oder schräg ist und wie lang er ist." Auch die Form sei ein Erkennungsmerkmal. Ebenso der Geruch. Meistens haben die Besucher alte Sorten mitgebracht. "Neue Sorten sind für freie Obstwiesen nicht so geeignet", so Packschies. Auch auf den Eckernförder Streuobstwiesen wachsen alte Apfelsorten. 70 an der Zahl. Sie alle konnten die Besucher des Apfeltages ausprobieren. In Originalform lagen sie in großen Körben bereit.

alt Zu jeder Jahreszeit zum Spielen einladend: Der Fühlpfad mit Stegen. Besuchen sie die Eichhörnchen und balancieren Sie selbst...

Liebe Besucher,

ab dem 01.04.2017 sind wir wieder zu den regulären Öffnungszeiten für Sie da:

Dienstags - Sonntags 10 bis 16 Uhr

Montags geschlossen